DSC00723
kristina-2019
K1024141031Kristina-196sw
pippilangstrumpf
moi

Wir schreiben das Jahr 2004: Nach einer rauschenden Abschiedsfeier an der Akademie für Fotografie in Hamburg, bei der ihre Kommilitonen und Professoren sie für ihren Abschluss als Jahrgangsbeste noch mehrere Male hochleben liessen, steht Kristina an einem grauen Morgen auf der Straße und schaut in die Zukunft: trübe Aussichten! Gerade hatte das Internet angefangen, den Verlagen das Anzeigengeschäft madig zu machen. Die Auflagen sanken, die Magazine gingen auf Sparkurs, Personalchefs traten auf die Bremse, durch die Flure der Redaktionen wehte ein kalter Wind. Keine guten Chancen, für STERN und SPIEGEL um die Welt zu reisen oder auch nur eine Modestrecke für die BRIGITTE fotografieren zu können, auch nicht für die Jahrgangsbeste. Und nun? „Weil ich ja irgendwie Geld verdienen musste“, erzählt Kristina, „machte ich ein Fotostudio auf, fotografierte Hochzeiten und Passfotos, Tiere und Menschen.“ Kein Job wurde abgelehnt, kein Weg war zu weit, der Kunde war König. 

Und irgendwann kam die ersten Fragen: „Kannst Du Visitenkarten machen?“ „Aufkleber?“ „Briefpapier?“ „Und wie geht das mit den Internetseiten?“ Immer lautete die Antwort „ja“, einmal „nein“: „Ich konnte nicht programmieren.“ Trotzdem wollte sie auf die Aufträge nicht verzichten: „Ein Schulfreund war mittlerweile Programmierer. Mit ihm habe ich die ersten Aufträge umgesetzt und meine ersten Schritte in HTML, CSS gemacht.“ Irgendwann aber gab’s Stress: er konnte Termine nicht einhalten, sie hatte Kunden-Druck. Also lernte sie selbst. Programme und Programmiersprachen, Technik, Tricks und Trends. 

Und so ist es noch heute. Was immer im Netz passiert, sie ist dabei. Ihr persönliches Worst-Case-Szenario: „Kunde fragt was und ich hab’ keine Ahnung!“

Okay, aber warum arbeiten wir gerne mit ihr? Weil sie Witz hat und jede Menge Humor, sich für jeden Erfolg ihrer Kunden freut und selber Spaß am Leben hat. Gute Laune ist ihr wichtig, privat wie im Büro. Kurz: Es macht Freude, mit und für sie zu arbeiten.